„It’s a big wonderful bike world…“

Den gestrigen Abend konnten ca. 15 Biker nutzen, um mal ganz persönlich mit einer Legende der Fahrradwelt zu sprechen. Der Trek Bicycle Store Munich lud zu einem Treffen mit Gary Fisher ein, der als Pionier der Mountainbikeszene gilt. Den Anspruch, auf einem Gebiet Erster gewesen zu sein, erhebt Gary zwar nicht, dennoch machen ihn seine Kreationen zu einem der prägenden Charaktere des Outdoorsports. Und so erzählte er von seinen Anfängen als Radrennfahrer, dem Ur-Bike Klunker, das sich Mitte der 70er Jahre in Downhill-Rennen etablierte und der Gründung der Firma Mountain Bikes im Jahr 1979. Zu dieser Zeit waren vor allem sehr günstige Räder mit mäßiger Performance zu kaufen. So mussten Gary und seine Kollegen zunächst daran arbeiten, bei Kunden die Akzeptanz für höhere Preise, aber auch bessere Produkte zu erwirken. Im Nachhinein sieht er dies als wichtigen Fortschritt in der Vermarktung von Fahrrädern an. Sehr interessant empfand ich die Vergleiche der Infrastruktur und Radnutzungsgewohnheiten zwischen den USA und Deutschland. Da war Gary etwas neidisch auf Münchens 17%-Anteil des Radverkehrs an den zurückgelegten Wegen. In seiner Heimat San Francisco sind es 7%, der US-Durchschnitt liegt bei 1%. Die Geschichte des Aufschwungs der Automobilindustrie in der zweiten Hälfte des letzten Jahrhunderts und die damit einhergehenden Veränderungen des Straßenbildes bis zur Zurückdrängung des Fahrradverkehrs kommt dem Deutschen natürlich bekannt vor. Dies scheint auch in den USA auf politischer Ebene diskutiert zu werden.

Etablierung einer Radkultur, Bike-Lifestyle oder urbane Umweltkonzepte – das waren die überwiegend angesprochenen Themen. Etwas kritischen Anmerkungen zur Nachhaltigkeit hinsichtlich der Verwendung von Materialien wie Carbon oder CFK im Fahrradbau musste Gary sich stellen, wobei er selbst auch Räder mit  „altem“ Stahlrahmen fährt und diese Problematik anerkennt. Zu neuen Produkten aus der Gary Fisher Collection von Trek gab es einen Überblick und technische Details, die seit 2002 auf dem Markt erschienenen 29er Bikes scheinen mir dabei Garys Leidenschaft zu sein.

Nach 2 Stunden mit einem Unikat der Bikeszene machte ich mich wieder (radelnd) auf den Heimweg, beschwingt von einem informativen Abend in lockerer Atmosphäre. Danke Gary, für deine Sicht der „big wonderful bike world“.

Gary Fisher vor einem seiner 29er Bikes, 19.12.2011 im Trek Bicycle Store Munich

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s