Anleitung zum Singlespeed Umbau (radlblog münchen)

Umbau zum Singlespeed

Wenn das Citybike langsam in die Jahre kommt, aufwändige Wechsel der Komponenten fällig werden und nach dem Winter das Schaltwerk abzurosten droht, sehnt sich der Radfahrer nach einem neuen fahrbaren Untersatz. Für den täglichen Einsatz sind dafür aber 1000 € schnell mal ausgegeben und eigentlich hat man nur die Wartung und Pflege schleifen lassen – warum sollte das sich nun ändern?

Stattdessen könnte man einen kleineren Betrag in das alte Bike investieren und nach eigenen Wünschen umbauen. Wenn ein Austausch der Antriebseinheit nötig wäre (Ritzel abgenutzt), so kann man über den Umbau zum Singlespeed nachdenken. Diese Art des Antriebs ist nicht nur wartungsärmer, sondern spart auch im Vergleich zur Naben- oder Kettenschaltung Gewicht. In weitgehend flachen Gegenden wie dem Münchener Stadtgebiet besteht mit der richtigen Übersetzungswahl auch nicht die Gefahr, vor Überlastung vom Rad zu fallen. Besser aussehen tuts auch, und ganz ehrlich – wer braucht in München 21 Gänge? Singlespeed-Bikes sind abgesehen von Licht und Reflektoren im Straßenverkehr zugelassen, wenn eine Freilaufnabe und beide Bremsen vorhanden sind. Dies ist bei Fixies (Räder mit starrer Übersetzung) nicht der Fall und deswegen sind sie vom Singlespeed an sich abzugrenzen.

Am Beispiel meines Citybikes zeige ich Dir, was für einen Umbau benötigt wird und welche Probleme auf Dich zukommen können. Mein Batavus mit Trekkingrahmen ist ursprünglich mit einer 21-Gang Shimano Alivio Schaltung und Vierkantinnenlager ausgestattet. Auf dem 28″-Hinterrad steckt also eine 7-fach Kasette.

Neuteile: Zunächst brauchst Du eine neue Kurbel, die nur ein Kettenblatt hat (z.B. Alfine 45T, Suntour 44T, ca. 50 €). Achte darauf, dass diese mit dem Tretlager kompatibel ist, also auch Vierkantaufnahme o.ä. aufweist. In meinem Fall benötigte ich zudem ein neues Hinterrad, da ich bisher mit der günstigen Variante mit Schraubkranz gefahren bin. Für  das Singlespeed-Ritzel am Hinterrad ist aber ein Steckkranz nötig. Wenn Dein Laufrad das schon hat, kannst Du auch das alte verwenden. Dann für das Hinterrad ein Ritzel mit Spacern, um die Kettenlinie (Ritzel und Kurbel in einer Flucht) einstellen zu können (z.B. Point Singlespeed-Kit, ca. 25 €) . Bei Kurbel und Ritzel musst Du dir Gedanken zur Übersetzung machen. Probiere vorher bei Deinem Bike aus, welchen Gang Du in den allermeisten Situationen als angenehm empfindest, zähle dann die Zähne oder lese die Anzahl am Kettenblatt ab und bestelle dementsprechend die Kurbel und das Ritzel. Meine Wahl liegt bei 44-18. Die Kette ist nach dem Umbau in der Regel zu lang und muss gekürzt werden. Um bei horizontalem Ausfallende die nötige Kettenspannung aufzubauen und somit beim Antritt oder Erschütterungen ein Herabfallen der Kette zu vermeiden, kann das alte Schaltwerk genutzt werden. Da beim Umbau aber der ästhetische Aspekt eine gewisse Rolle spielt, empfehle ich einen Kettenspanner (z.B. Point Single-Speed, ca. 16 €). Darauf zu vertrauen, die Kettenlänge genau anpassen zu können und ohne Kettenspanner auszukommen, ist bei vertikalem Ausfallende wohl eine Utopie. Zum Schluss können Umwerfer und Schaltung demontiert werden. Wenn Du einen kombinierten Brems-/Schalthebel am Lenker hast, gibt es bereits ab 12 € einfache Bremshebel.

Werkzeug: 14er Nuss, 15er Schlüssel, diverse Inbus, Kurbelabzieher, Zahnkranzabzieher, Kettennieter, idealerweise Drehmomentschlüssel

Schritte 1-15:

Anleitung zum Singlespeed Umbau (radlblog münchen)

1. Konterschraube auf Kurbel lösen, Aufsetzen des Kurbelabziehers. 2. Kurbelabzieher nach innen drehen bis sich Kurbel vom Lager löst. 3. Reinigen und fetten  des Innenlagers und der Kurbelaufnahme, Demontage des Umwerfers. 4. Aufsetzen der neuen Kurbel und Anziehen der Innensechskantschraube (am besten mit Drehmomentschlüssel). 5. Das gleiche Procedere auf der linken Seite, Anbringen der Pedale. 6. Vorbereiten des neuen Laufrads mit Steckkranz.

Anleitung zum Singlespeed Umbau (radlblog münchen)

7. Einbau des Laufrads, um Kettenlinie abzuschätzen. 8. Singlespeed-Kit auf den Kranz stecken und mit Kontermutter als Abschluss fixieren. 9. Durch Ausprobieren und Austauschen der Spacer- und Ritzelanordnung nähert man sich der perfekten Kettenlinie an. Dafür ruhig etwas Zeit nehmen, denn von der richtigen Einstellung hängt die Langlebigkeit des gesamten Systems ab. 10. Probehalber Einbau und Kontrolle. Wer auf den einfachen Kettenspanner verzichtet, muss nur noch den nächsten Schritt beachten. 11. Demontage der alten Brems- und Schalthebel nebst Schaltwerk und Zügen. Neue Bremshebel werden angebracht und wieder eingehängt. Es kann sein, dass das Bremsseil nun zu lang oder kurz ist. Dazu an der Bremse den Seilzug kurz lösen und neu einstellen. 12. Wenn die Kettenlinie passt, kann mit dem Schlüssel für Zahnkränze das Spacerset festgezogen werden. Dazu die Achse herausnehmen. 13. Wie das Schaltwerk wird der Kettenspanner im Schaltauge montiert. Zur einfacheren Montage der Kette kannst Du den Kettenspanner mit Kabelbindern am Rahmen vorspannen. Die Länge der Kette ist nach der Spannung zu bemessen. 14. Auch die Spannrolle ist in die Kettenlinie zu integrieren. 15. ca. 100 € und ein paar Stunden später ist alles fertig.

Wenn ihr Probleme oder weitere Tipps zum Umbau habt, postet es gerne unten. Ihr könnt mir auch ein Bild eures Schaffens senden, dann stelle ich es hier online  (email an radlblogmuenchen@gmail.com).

PS (Juli 2014): Zwei Jahre und rund 13.000 km hat es gut gehalten, nun sind beim Kettenblattwechsel keine Schrauben mehr aufgegangen, Gewinde der Kurbel (SR Suntour) bröselt vor sich hin, Pedale waren fest, Freilauf des Hinterrads (Shimano Deore) nach ca. einem Jahr defekt. Ergo: immer alles gut einfetten und gerade bei Komponenten die bessere Qualität wählen.

Singlespeed Kurbel Kettenspanner

Kurbel (SR Suntour) und Kettenspanner (Point) nach zwei Jahren Nutzung. Von Performance und Haltbarkeit eher Mittelklasse.

Advertisements

28 Gedanken zu “Umbau zum Singlespeed

  1. Hey, Dein Artikel zum Single Speed Umbau hat mich 2015 inspiriert, mich auch an einem solchen Projekt zu probieren. Das ist jetzt ein Jahr her. Nach Deinem Vorbild habe ich den Hergang des Umbaus ebenfalls in Form eines Blogbeitrags verewigt. Möglicherweise für den einen oder die andere an dieser Stelle interessant. Viele Grüße aus Berlin!

  2. Super Beschreibung! Kann ich als Hinterrad jede passende Nabe mit Steckkranz nehmen (auch günstige?), den Steckkranz anmontieren und das Freilaufritzel mit Spacern drauf? Ich verzweifle fast an den vielen Internetforen und bräuchte dringend eine Antwort ;-)

    • Gibt z.B. bei Campagnolo andere Aufnahmen, aber Herstellerintern geht das. Gegen günstig ist bzgl. der Kompatibilität nichts zu sagen, habe selbst aber schon billige Teile nach 400km auswechseln müssen, also lieber bisschen drauflegen

  3. Pingback: Radprojekt: Umbau zu Single Speed Fahrrad in Berlin | Basti's Bastel Blog

  4. Moin,
    ich baue in den nächsten Tagen einen alten aber guten Stahlrahmen von Bike-tech (Hikari) zu nem Singlespeeder um.
    Frage geht bzgl. Ritzel: da kann ich doch auch ein „normales“ Ritzel von ner 7 oder 8-fach Kassette nehmen – oder ?
    Davon hab ich nämlich noch ne Menge einzelne (Steckritzel natürlich für Steck-Freilauf).
    Sind die (wie auf Bild 8) stabiler/dicker ?

    • Die kannst du nehmen, tatsächlich werden sie etwas schneller verschleißen. Aus einem 7/8er Kranz sind die Ritzel meist dünner als ein Singlespeedritzel und mit Steighilfen versehen, was Du ja nicht mehr brauchst. Schadet aber auch nicht

  5. witzig, mein altes Trekking Falter FT-20 hat auch Vierkant-Innelager und Schraubkranz hinten.
    Daher, vielen Dank für den Blogeintrag und herzlichen Glückwunschzum erfolgreichen Umbau.

    Ich werde das ganz ähnlich machen, bei meinem DUnkle-Jahreszeit-Fahrrad.

    • Hi,

      mal ein Update von mir.
      Nochmals vielen Dank für diesen Blogeintrag.

      Da ich auf den täglichen Wegen doch ein, zwei, drei Steigungen habe, die mit Single wehtun würden und ich bei leichterer Übersetzung keine Geschwindigkeit erreichen würde, habe ich mich entschlossen 2 bzw. 3 Gang zu fahren und zwar so, wie man es nicht machen soll ;-)
      Ich hatte eine wirklich günstige 3-fach Deore-Kurbel ergattert und werde diese 2-fach fahren: ein leichter Gang (36 Zähne) zum Anfahren und bergauf und ein schneller Gang (48 Zähne) für die Ebene. Dazu hinten ein Zahnkranz mit 16 Zähnen.

      Insgesamt sieht die Teileliste so aus (ausgehend von einem original Falter FT-20):
      – Wechsel von der Federgabel zu einer einfachen Starrgabel (günstiges Modell, Steuersatz und Lenker werden weiterverwendet)
      – neue Kurbel Shimano Deore M591 (48-36-24 [wird nicht gefahren, kann abmontiert werden])
      – XT Umwerfer 3/9-fach M772
      – XT Schalthebel M770
      – Shimano 9-fach Kette HG passend zur Kurbel
      – neue leichte Alu-Pedale von NC-17 (teuer, aber den Preis wert)
      – neues Hinterrad (Ryde ZAC 2000) mit Deore LX Nabe und Freilaufkörper
      – Single-Speed Kit silber (aus der FixieStube in Frankfurt am Main, VIELE Spacer und ein 16er Ritzel)
      – Kettenspanner Shimano Alfine CT-S 500 (wegen der Schaltung vorne)
      – die Original-Schutzbleche bleiben dran, sind dem SKS Bluemel sehr ähnlich
      – alte V-Brakes bleiben dran
      – alte Bremshebel bleiben dran
      – es kommt noch eine neue Beleuchtung hinzu (LED vorne und hinten über Nabendynamo)
      – ggfs. werden die Original-Marken- und -Typ-Aufkleber schwarz (reflektierend?) überklebt. Diese sind leider überlackiert und lassen sich daher nicht ohne Weiteres entfernen.

      Es ist teuer (relativ) und kein Singlespeed geworden. Singlespeed schränkt MICH PERSÖNLICH zu sehr ein. Es ist aber ein guter Kompromiss meiner Meinung nach für eine Stadtschlampe mit Potential auf mehr (Deore/XT).

      Wer Single-Speed gehen will, sollte von Shimano Hollowtech einen großen Bogen machen.
      Man sollte als Singlespeeder wirklich zum klassischen und für Singlespeed vollkommen ausreichenden 4-Kant-Innenlager gehen. Denn dann hat man wirklich eine große Auswahl an schönen Kurbeln und Kettenblättern – und man kann viel Geld sparen.
      In Großstädten/Uni-Städten oder im www findet man die nötigen Spezialteile, z.B. SInglespeed-Kits und Kettenspanner (falls vertikal Ausfallende am Rahmen).

      Ansonsten: Viel Spaß

      PS: DIe Idee eines simplen Single-Speed finde ich immer noch sehr faszinieren, alleine wenn ich an den nackten Lenker denke, an dem nur die Bremshebel dran sind.

      • Hey civichief. Hat sich dein umbau zum 2gänger bewährt? (Umwerfer mit kettenspanner und 16er ritzel wenn ich das richtig verstanden habe)
        Ich hatte diese idee auch schon, war aber skeptisch obs funktioniert..
        Grüsse aus up-n-down-bern ;)

  6. Super Seite! Vielen Dank. Ich werde mein KTM-Trekkingrad auch demnächst zum Singlespeed umbauen. Gibt’s in München einen empfehlenswerten Laden, in welchem man die Umbauteile kaufen kann? Oder besorgt man sich das besser in einem Onlineshop?

      • Hi,

        ja bei Stadler (in Frankfurt am Main) hatten sie in der BMX-Abteilung das Single-Speed-Kit für die Hinterachse.

        Viel Spaß an alle

  7. Wirklich ne tolle Seite und irgendwie auch ne geile Sache so ein singlespeed, aber warum eigentlich nicht eine alte Sachs-3Gg. einbauen und das Rad abspecken bis auf das Nötigste ? Ja, ich weiss, die Räder sind dann nicht ganz so schmal, aber das ist auch nicht ganz so anstrengend wie mit nur einem Gang… PS: Liebe Puristen, nicht gleich Steine aufheben und auf mich zielen- war ja nur ne Anregung.

  8. Hallo, ich habe mein altes Trekkingradl fast identisch wie oben beschrieben umgebaut. Weil ich es „besonders gut“ machen wollte, habe ich eine 1/2×1/8 zoll Kette montiert. Die Kette ist ziekmlich breit und schleift an der Führung des Kettenspanners. 2 Fragen: 1) kann man die Führung demontieren oder 2) kann ich eine ganz normale schmälere Kette von meinem MTB nehmen?? Beste Grüße floriooo

    • Die breiteren Ketten für Nabenschaltungen und Fixies sind zwar robuster, passen aber oft nicht in die Singlespeed-Sets. Ich fahre mit normaler MTB-Kette (8/9-fach), funktioniert einwandfrei.

    • Das kommt auf das verbaute Laufrad und dessen Achsaufnahme an. Wenn Steckachsen passen dann sollte auch ein Schnellspanner funktionieren. Die im Text beschriebene Ausführung greift auf ein ATB-Laufrad mit Schnellspanner zurück.

  9. Danke! Bin grad dabei mein altes Stadt-Rad umzubauen und war mir bei ein paar Dingen nicht sicher. Na da hab ich am langen Wochenende ja jetzt einiges zu tun =)

  10. Servus Stefan,

    Ich habe mein Fahrrad ganz ohne Werkzeug zum Single-speed umgebaut. Einfach draussen stehen lassen :)
    Hätte ich doch vorher besser einen anderen Gang eingelegt. Jetzt muss ich mit gefühlten 120 Umdrehungen kurbeln… Naja, macht schnell warm.

    Grüsse,
    tatjana (radl-wadl)

  11. Toller Text, ich werd meines auch Umbauen, ich werd’s allerdings ohne Kettenspanner versuchen, da ich die aesthetische Einfachheit von zwei Zahnkraenzen und einer Kette in nichts stoeren moechte – zumindest muss ichs versuchen, ich seh ja schon warums sinn macht (auch wenns scheisse aussieht)

  12. Da ist wohl ein bisl was durcheinander gekommen:
    „Für das Singlespeed-Ritzel am Hinterrad ist aber ein Steckkranz nötig…“ … ähem… eigentlich kommt das ganze von den Schraubkränzen, Steckkranz ist nur der Behelf für normale Kassettennaben, wenn du schon einen Schraubkranz hast brauchst du nur das passende Ritzel kaufen.
    „…ist bei horizontalem Ausfallende wohl eine Utopie…“ Echte Bahnräder/Fixies haben horizontale Ausfallenden, um eben die Kettenspannung einzustellen. Das was du meinst ist ein vertikales Ausfallende, da brauchst du einen Spanner.

  13. Sind die Spacer für den Singelspeedumbau die gleichen Spacer für den Ahead-Kopf für den Lenker also
    Aluminium Spacer 1 1/8 5mm + 10 mm usw?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s