Grande Boucle

Der Schweiß hat die Polsterung des Helms längst durchtränkt, die Luft flimmert über dem Asphalt, das Wasser in der Trinkflasche ist kurz vor dem Siedepunkt. Du schaltest einen Gang hoch, Wiegetritt. Sprint über die Kuppe, der Puls beschleunigt sich. Wie im Rausch bergab, wie in Trance bergauf. Endlich sind sie da, die Tage besten Wetters, bester Form.

Wieder zu Hause angekommen, überkrustet von Salzen, besprenkelt von Insekten und zittrig in den Beinen kannst Du Dir beim Einnehmen von 1.2 kg Kohlehydraten und 3l Isodrink die großen Momente der Tour de France aus den 1990ern ansehen. Quasi zur Regeneration. Aber spätestens am Samstag, 30.06.12, wenn in Lüttich der Startschuss zur diesjährigen Ausgabe der Frankreich-Rundfahrt fällt, wünscht man sich schon wieder aufs Rad zurück.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s